Massage München

Massage München – Eine Berührung, die aus der Stille kommt    
Nachfolgend erfahren Sie über eine Massagekunst, die nicht nur den Körper, sondern auch die Seele berührt und Sie in eine tiefe Entspannung führt.
Die Aufgabe des Behandlers der Massage München besteht darin, sich in den Klienten einzufühlen und ihm die Möglichkeit zu geben sich auf die Berührung einzulassen.

Charakteristisch ist eine stille, absichtslose Massage, die erlaubt sich auszudehnen, die nährt und regeneriert. Eine Berührung, die Vertrauen schafft. Die Entspannung und der Stressabbau geschehen im Eintauchen ins nichts tun und im einfach nur sein. Eine Tiefenentspannung, die mehr als nur gut tut.

Die Massage München ist eine Berührung mit viel Präsenz, denn auch die Person, die berührt verbindet sich tiefer mit ihrer Lebensenergie. Diese Berührung führt beide in das Gefühl des eins seins, in die Stille, in einen Moment von gemeinsamer Meditation. Ein Energieaustausch findet statt. Dieses Gefühl bei sich in der Tiefe angekommen zu sein entspannt, regeneriert und nährt die Seele.

Die Massage München ist ein Ausdruck der vergessenen Sprache der Liebe und zählt somit zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit.

Die besondere Art der Berührung der Massage München ist das Ergebnis jahrelanger Meditationspraktiken, die ich im Ashram des erleuchteten Mystikers O s h o lernen durfte.

 

Vortrag des Mystikers Osho über Berührung – „Die vergessene Sprache der Liebe“

Zu Lebzeiten Oshos`(er verließ seinen Körper am 19.1.1990), war seine Akademie für Meditation, spirituelle Therapie sowie der heilenden Künste in Indien das größte, vielseitigste und multi-dimensionalste Trainingszentrum für inneres Wachstum der Welt.

Es folgt ein Ausschnitt aus dem Buch „Sprengt den Fels der Unbewusstheit“, Osho Verlag, Köln aus dem Kapitel zum „Thema Massage, Berührung und Lebensenergie“, in dem er seinen Therapeuten empfahl, ihre Einzelsitzungen auf eine neue Art zu geben, bei der auch sie empfangen würden.

Osho  
Massieren ist etwas, das du zwar anfangen kannst zu lernen, aber du kommst nie an ein Ende. Es geht immer weiter und weiter, und die Erfahrung wird immer tiefer und tiefer, höher und höher. Massage ist eine der subtilsten Künste – und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist mehr eine Funktion der Liebe.

Lerne die Technik – und dann vergiss sie wieder. Danach fühle nur und lass dich von deinem Gefühl leiten. Wenn dein Lernen tief geht, werden neunzig Prozent dieser Arbeit durch die Liebe geschehen, zehn Prozent erledigt die Technik. Durch die bloße Berührung, eine liebevolle Berührung entspannt sich etwas im Körper.

Wenn du liebst, Mitgefühl für den anderen empfindest und ihm Wertschätzung entgegenbringst und du ihm nicht wie einem Mechanismus begegnest, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie einer kostbaren Energie, wenn Du dankbar bist, dass er Dir vertraut und er dir erlaubt mit seiner Energie zu spielen – dann wirst du allmählich das Gefühl haben, als ob du auf einer Orgel spielst. Der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und du kannst spüren, wie im Innern des Körpers eine Harmonie entsteht. Nicht nur dem anderen wird geholfen sein, sondern auch dir.

Die Welt braucht Massage, weil die Liebe aus ihr verschwunden ist. Früher genügte eine bloße Berührung aus Liebe. Eine Mutter berührte ihr Kind spielte mit seinem Körper und es war Massage. Der Mann spielt mit dem Körper seiner Frau, und es war Massage; das war genug, mehr als genug. Es war tiefe Entspannung und es gehörte zur Liebe. Doch das ist aus der Welt verschwunden.

Nach und nach haben wir vergessen, wo wir jemanden berühren müssen, wie wir ihn berühren, wie tief wir ihn berühren müssen. Wirkliche Berührung ist eine der am meisten in Vergessenheit geratenen Sprachen.

Sei andächtig, wenn du den Körper eines Menschen berührst. Sei achtsam – als ob Gott selber anwesend wäre und du ihm nur dienst. Ströme mit aller Energie. Und wenn immer du spürst, wie der Körper in Fluss gekommen ist und die Energie eine neue Harmonie schafft, wirst du entzückt sein wie niemals zuvor. Du fällst in tiefe Meditation.

Während du massierst, massiere nur. Denke an nichts anderes, denn das ist nur Ablenkung. Sei in deinen Fingern, in deinen Händen, als würde dein ganzes Sein, deine ganze Seele sich dort sammeln. Lass` es nicht nur eine Berührung des Körpers sein. Deine ganze Seele tritt in den Körper des anderen ein, durchdringt ihn, löst die tiefsten Verspannungen.

Mach ein Spiel daraus. Mach` es nicht wie einen Job; lass es ein Spiel und Spaß sein. Lache und bringe auch den anderen zum Lachen während des massierens. Begegnest du der Lebendigkeit eines anderen Körpers spürst du, wo sie fehlt. Du spürst, wo der Körper unvollständig ist, du machst ihn ganz. Du hilfst der Körperenergie nicht länger gesplittert oder im Widerstand zu sein. Wenn sich die Energien des Körpers aufeinander einstimmen und zum Orchester werden, hast du dein Ziel erreicht.

Nähere Informationen zum Preis finden Sie auf meiner Webseite unter dem Punkt „Behandlungsmöglichkeiten“. Zum Kennenlernen dieser Massagekunst sowie zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte telefonisch während meiner Sprechzeiten Mo – Fr. 7:00 – 20:00 an mich unter Telefon 089 / 51 777 802.